o.T.


Was mach’men jetze?

Du wolltest unbedingt ‘ne Blockpost™ schreiben, jetzt sieh zu!

Joar, schon. Aber muss das JETZT sein?

Es gibt keinen anderen Zeitpunkt als „Jetzt“.

Uuuuuh, der feine Herr ist heute philosophisch aufgelegt.

Nur weil ich keine direkte Kontrolle über Deinen Bewegungsapparat habe, brauchst Du Dir jetzt nicht so affektiert Luft zu zufächeln.

Ach, reg Dich nicht so auf. Sag mir lieber, worüber ich schreiben soll.

Gar nichts. Hol Dir erst noch einen Kaffee, mir fallen die Augen zu.

Mir fallen die Augen zu!

MIR FALLEN DIE AUGEN ZU!!!

Drei Ausrufezeichen sind pein-lich! 😛

Selber peinlich! 😛

Du hast nicht mal Augen!



Touché.



Der Kaffee ist …

…kalt, ich weiß. Aber- Klappe, Hirn- nein, ich koche jetzt ganz bestimmt keinen neuen Kaffee. Du-

längst

…lenkst mich hier ab, der Kaffee wird in der Zwischenzeit kalt, und ja, ich weiß, dass Du das nicht magst, wenn ich kalten Kaffee trinke, und trotzdem musst Du das jetzt eben aushalten, weil hier kein Kaffee verschwendet wird!

Öy! Nicht einschlafen!

Why not? Ich bin müde, Du bist müde, was spricht dagegen?

Deine Selbstachtung?!

Selbstachtung?

Duh!

Von meiner Selbstachtung ist nur noch bedingt was übrig.

Wieso? Was ist passiert?

Werbung.

Werbung?

Wir müssen unbedingt damit aufhören, immer nur stumpf das, was der andere gesagt / gedacht hat, in Frageform zu wiederholen.

Müssen wir?

Yep, müssen wir.

Werbung!

Werbung?

(!)

Ach ja, Werbung… Die Werbung hat den Rest meiner Selbstachtung auf ein kaum mehr erkennbares Maß geradezu… eingedampft.

Welche Werbung?

Na, die im Internet!

Mir schon klar. Ich meinte „Werbung für welche Produkte“!

BHs.

BHs?

Hirn, really?

Was denn?

Du weißt nicht, was BHs sind?

Nein! Ich meine… doch. Also, nein, das ist nicht das Problem.
Doch, ich weiß, was BHs sind. Nein, das meine ich nicht!

Ha! Das ist wie das eine Mal aufm Festival. Hinter mir plötzlich: Ein Niesen! Ich so:

Wohl bekomm’s! Ne… Zum Wohl! Ne… Wohlsein!

Und?

Ich fand’s witzig.

Man muss wohl dabei gewesen sein…

Was?

Nichts, nichts…

So war das eben mit Deinem „Nein! Ich meine… doch“-Gestammel auch!

Nur ganz anders.

Yep. Eigentlich ganz anders. Aber so ähnlich…
Worum ging’s nochmal?

BHs.

BHs?

JA! BHs, Mann! Büstenhalter! Du hast davon angefangen!
„Werbung, BHs“, das waren Deine Informationen bisher! Mann, ey…

Ach so, das. Ja, ich krieg jetzt immer Werbung für BHs angezeigt und da frage ich mich natürlich:

Warum?

Warum?

„Warum frage ich mich ‚Warum?‘“-Warum oder „Warum krieg ich Werbung für BHs angezeigt?“-Warum?

Ja.

Gesichtspause™.

Puh, Humor ist wieder mal ein ganz zartes Pflänzchen…

Was jetzt?

Warum bekommst Du Werbung für BHs angezeigt?

Weil ich zu fett bin, duh?!

Ich sehe den Zusammenhang nicht.

Zu fett heißt zu große Brüste heißt potenziell an BHs interessiert.

Sagt wer?

Die Algorithmen.

Die Algorithmen?

Jahaaa! Die Algorithmen! Die haben doch Zugriff auf meine Fit-, nein… Fatness-Apps und wissen, dass ich die letzten beiden Hosen mit weiterem Bund als sonst kaufen musste und-

Oder aber
– jetzt halt Dich fest, denn ich stelle eine unfassbar gewagte These auf –
die BH-Werbung wird nach dem Gießkannenprinzip auf allen möglichen Geräten geschaltet und Du bist nur einer von vielen, bei denen der Algorithmus darauf setzt, dass … keine Ahnung … 5 von 50 Leuten schon da drauf klicken oder tippen?!

Nein.

Nein?

Nein, denn ich habe einen weiteren Beweis!

Ach ja, welchen?

Ich bekomme neuerdings auch Werbung für…

Für…?

Für…
für…
für Plus Size Lingerie Sets.

I stand corrected.


Mitmachanklickgedöns™

Wie Ihr bemerkt haben gekonnt sein wollen dürftet, erscheint diese Blockpost™ ohne Titel aka „o.T.“, was mir nur bedingt gefällt. Also, eigentlich gar nicht. Aber vielleicht habt Ihr ja eine Idee oder einen Vorschlag. Wenn Ihr mögt, dann schickt mir Eure Ideen! Der (für mich) passendste Vorschlag bekommt eine kleine Überraschung. Vielen Dank schonmal fürs Mitmachen! 🙂


P.S.:

Welches Festival eigentlich?

be.tween

Ah, das in Lärz, was eigentlich at.tension heißt?

Yep, das.

Warst Du da nicht irgendwie in die Rettung eines Frosches involviert?

Ja, war ich? Weshalb fragst Du?

Hö-hö, „Frösche retten in Lärz“, ‘n guter Titel für ‘n Arthouse-Film.

Klappe, Hirn!

Frosch in Lärz

© 2021 albert sadebeck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.