Nö.

Das ist die Antwort.

Jaaa, ich weiß, dass zu einer Antwort auch eine Frage gehört. Und neeein, Ihr müsst euch nicht sorgen, wir spielen hier jetzt nicht Jeopardy!

Soll heißen, ich nenne Euch natürlich die Frage, die ich dreisterdingens (Klappe, Dokumentenprüfungsalgorithmus!) beantwortet habe, obwohl…

Jedenfalls (ist der Kopf dicker als der Hals), ich habe leider keine Lust. Diese Blockpost™ schreibe ich also nicht mit… Also doch, ich schreibe die schon auch gerne. Und mit Lust. Aber eben auch ohne. Vielleicht bin ich ja, ohne es zu wissen, heute ein wenig streitlustig.

Faul bin ich aber auch. Deshalb habe ich auch nicht vor, mir irgendeine Fancy Story auszudenken oder über deepen Sh- … äh, Stuff zu schreiben.

Immerhin habe ich herausfinden können, dass meine Kopfschmerzen vom Mittwoch keine Folge von Impfung No. 3 waren. Zur Strafe riss dann der Müllbeutel, als ich Alma von diesem erlösen wollte. Ein Tiefpunkt, vor allem stimmungsmäßig, aber danach ging es erstmal bergauf. Vielleicht merke ich mir ja endlich mal, dass ein Frühstück in der besten Bar ein grandioser Mood Lifter ist. Ja, auch dann, wenn man ohne Begleitung dort is(s)t.

Oh, natürlich hätte ich (das) gerne mit Adelinde geteilt, aber noch kenne ich Adelinde nicht und sie mich auch nicht. Weshalb sie auch nicht Zeugin des besten, nein, witzigsten Adventskalendertütentürchens sein konnte, das mir bisher den Tag verschönerte.

Ich habe geglitzert! Dank Hollingtonsmum!

Was soll ich sagen, meine verehrte Gastautorin hat sich selbst übertroffen und mir den ersten Adventskalender seit… bestimmt 20 Jahren geschenkt. Er ist toll und ich habe jeden Tag Spaß. So auch, als sich ein weihnachtliches Bad in einer der Tütchen befand. Natürlich muss das Türchen-Tütchen am entsprechenden Tag geöffnet und gebraucht werden. Also, ab in die Wanne und Schwupps, roch es im Bad wie auf dem Weihnachtsmarkt, an einem dieser Kerzenstände. Doch als ich die Wanne verließ… Hach, zu gern würde ich Euch Fotos zeigen können, denn ich habe so dermaßen geglitzert, ich war selbst ein Weihnachtsmarkt! Leider (oder zum Glück?) wäre es aber unangemessen, Bildmaterial hochzuladen, auf dem ich in all meinem glorreichen Geglitzer zu bewundern wäre! Aber Ihr habt ja Vorstellungsvermögen, oder?

Nicht? Ihr lügt doch!

Was soll ich sagen, zumindest Adelinde hätte mit mir herzlich lachen können über einen glitzernden … äh… Nasen- … rücken!

Dann war ich noch spazieren, auch ohne Adelinde und das war trotzdem ein bisschen gut. Darüber hinaus … öhm…, wenn Ihr wissen wollt, ob das Chancenlos™ nun eine Niete war, diese spezielle Geschichte erzähle ich heute nicht. Und jetzt nicht meckern, immerhin gibt’s Fotos.

Macht Euch einen schönen dritten Advent, ich brauche jetzt: Frühstück!


© 2021 albert sadebeck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: